Hallerschloss

SchlossDas Hallerschloss in Kalchreuth
Das ehemalige Hallerschloss ist noch heute ein hervorragendes Beispiel eines kleinen patrizischen Herrensitzes in der Altnürnberger Landschaft. Um den dreigeschossigen Hauptbau - nach dem Krieg auf der Rückseite durch verschiedene Anbauten erweitert - zieht sich ein rechteckiger, gemauerter Zwinger. Der flache, ummauerte Graben war früher mit Wasser gefüllt und konnte nur über je eine Brücke auf der Süd- und Ostseite überschritten werden.

Als Wilhelm Schenk aus Nürnberg das Schloss 1907 kaufte, hatte er innerhalb weniger Jahre Sommerwohnungen eingerichtet. Später richtete er eine Schankwirtschaft ein. Das Geschäft entsprach aber wohl nicht den Erwartungen, wie man aus dem häufigen Pächterwechsel schließen kann.

Schloss2Seit 1968 ist das Schloss im Besitz der Eheleute Reinhold und Luise Scheer, die nach und nach restaurierten und die Gaststätte durch rückwärtige Anbauten erweiterten.

Neben der Kirche ist das alte Hallerschloss noch heute das bedeutenste Baudenkmal in Kalchreuth.


Der Gaststättenbetrieb im ehemaligen Hallerschloss wurde im Jahr 2015 eingstellt.

drucken nach oben