Kalchreuther Kirschkirchweih - Familienfest im Streuobst-Kirschgarten

Kalchreuther Kirschgarten

Am Sonntag, den 1. Juli 2018, laden die Gemeinde Kalchreuth, der Bund Naturschutz und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken zur „Kerschterkerwa“ ein. „Festplatz“ sind die Streuobst-Kirschgärten an der Erlanger Straße mit ihren alten Bäumen und den herrlichen Blick in die Landschaft.

Von 11 bis 18 Uhr dreht sich hier alles um die Kirsche:

Angeboten werden Kirschkuchen, Kirsch-Eis, Kirsch-Secco und sogar einen Bio-Kirschburger. Die leckeren Kirschen kann man bei der Sorten-Ausstellung der Anbietergemeinschaft Kalchreuther Kirschgarten probieren.

 

Zu sehen gibt es (Kunst)-Handwerker, Imker und interessante Informationen zum Thema Streuobst.

Die Jugendbeauftragte der Gemeinde, Frau Kochta, wird Aktivitäten für die Kinder anbieten, bei Groß und Klein sehr beliebt ist z. B. das Kirschkern-Weitspucken. Außerdem können die Kinder eine Kuh mit ihrem Kälbchen besuchen. Ab dem Festplatz werden Rundfahrten mit der Pferdekutsche angeboten. Dazu gibt es Essen und Trinken aus der Region – auch vegetarisch.

Zum Auftakt findet um 10.15 Uhr ein ökumenischer Feldgottesdienst statt.

Anschließend werden die Gäste von Bürgermeister Herbert Saft und Landrat Alexander Tritthart begrüßt. Der Festbetrieb startet um 11 Uhr.

 

Um 13 Uhr gibt es einen kurzen naturkundlichen Spaziergang durch die Kirschgärten mit Dipl.-Biol. Karin Klein-Schmidt (Landschaftspflegeverband Mfr.) und um 15 Uhr eine kulturhistorische Führung mit Ernst Bayerlein durch das Dorf und die Kirche.

Und natürlich kann man die leckeren, vollreifen Kirschen auch an den zahlreichen Ständen kaufen und damit unter dem Motto „Kalchreuther Kirschgarten – Natur, die schmeckt“ zum Erhalt dieser herrlichen Kulturlandschaft beitragen.

Im Dorf ist verkaufsoffener Sonntag bei Antiquitäten Hartwig (Schlossplatz 1), Schreinerei Wölfel (Neue Gasse 15) und der StickWiese (Heroldsberger Str. 18a).

Bildhauerin Monika Ritter zeigt in ihrem Atelier Werke von Cornelia Effner (Erlanger Str. 8).

 

Herzlichen Dank an die Feuerwehr, den Bauhof und alle anderen Helfer, die wieder ein Parkleitsystem mit vielen Parkplätzen am Ortsrand organisieren. Wir hoffen, dass damit die Beeinträchtigungen für unsere Kalchreuther Bürger möglichst gering bleiben. Sollte es trotzdem zu Behinderungen kommen, bitten wir diese zu entschuldigen.

 

Ihr Bürgermeister

Herbert Saft 

drucken nach oben