Verwertung & Restmüllbeseitigung

Im Landkreis ist die Verwertung und die Restmüllbeseitigung wie folgt geregelt

Papiertonne
Die grüne Tonne
Darin werden Papier und Pappe gesammelt. Geleert wird diese Tonne einmal im Monat. Den Abholplan erhalten Sie stets zur Jahreswende mit dem jeweiligen Abfallkalender oder unter www.erlangen-hoechstadt.de/Abfuhrtermine

Ausgabe und Rückgabe von Papiertonnen
Wer eine neue oder zusätzliche Papiertonne benötigt oder seine Papiertonne zurückgeben will, meldet sich bei der Gemeindeverwaltung Kalchreuth, Frau Sommerer, (Tel. 518344-19).
Firma Hofmann wird die Tonne innerhalb von 8 Arbeitstagen ins Haus bringen oder nicht mehr benötigte Tonnen abholen.

Kunststoff- und Alu-Verpackung - Gelber Sack
!! Verpackungsmaterial aus Aluminium und aus Kunststoff gehört in den gelben Sack !!
Hierfür erhalten Sie „Gelbe Säcke“, diese werden zusammen mit der „Grünen Tonne“ abgeholt.

Nachbestellung "Gelber Säcke" im Landkreis Erlangen-Höchstadt
Am Ende der jeweiligen Rolle - vor dem letzten Sack - befindet sich ein roter Beipackzettel mit der Aufschrift: Bitte Gelbe Säcke an die folgende Adresse liefern. Dieser Nachbestellzettel muss sorgfältig ausgefüllt werden und dann an einen zur Abholung bereitgestellten, befüllten „Gelben Sack“ befestigt werden. Der entsprechende Haushalt erhält dann automatisch vom Entsorgungsunternehmen eine neue Rolle Säcke.

Im Notfall erhalten Sie Gelbe Säcke auch im Rathaus oder im Recyclinghof Eckental.

In den "Gelben Sack" dürfen ausschließlich Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Alu und Verbundmaterial mit dem Grünen Punkt, die Verpackungen müssen mindestens restentleert sein.

Glas- und Metallbehältnisse gehören nicht in den Gelben Sack, sondern in die entsprechenden Wertstoff-Container auf den Wertstoffinseln bzw. im Wertstoffhof. Kunststoffgegenstände, wie z. B. Schüsseln, Wannen und Spielzeug aus Plastik gehören nicht in die „Gelbe-Sack-Sammlung“, da es sich bei diesen Gegenständen um keine Verpackungsabfälle handelt.

Probleme mit den "Gelben Säcken":
Wenn Sie Probleme oder Fragen zur Abfuhr der "Gelben Säcke" des Dualen Systems Deutschland (DSD) haben, wenden Sie sich bitte ausschließlich an die Firma Hofmann, Erlangen, Tel. 09131/ 79 61 70

Kompostierbare Abfälle - Biotonne
Die braune Tonne
Am besten ist es im eigenen Garten zu kompostieren. Dafür gewährt der Landkreis einen 25%igen Abfallgebührenrabatt. Wem die Eigenkompostierung nicht möglich ist, erhält eine „Braune Biomülltonne“, die zusammen mit dem Restmüll 14-tägig geleert wird.

Ausgabe und Rückgabe von Biotonnen
Nichtmehr benötigte Biotonnen können nach Stellung eines Eigenkompostierungsantrages nach telefonischer Rücksprache mit der Gemeindeverwaltung (518344-19) am Bauhof zurückgegeben werden.
Die Ausgabe von Biotonnen erfolgt ebenfalls über die Gemeindeverwaltung durch den Bauhof

Größere Gartenabfälle
Halbjährlich finden Gartenabfallsammlungen statt. Die Termine finden Sie im Abfallkalender.

Altglas, Altmetall, Altkleider
Flaschenglas wird in Wertstoffcontainern – farbsortiert nach Braun-, Grün- und Weißglas – auf den Wertstoffinseln der Gemeinde gesammelt.
Die Sammelcontainer für Altmetall und Altkleider befinden sich ebenfalls auf den Wertstoffinseln der Gemeinde.

Schuhe
Schuhe können in den dafür vorgesehenen Beuteln im Nebengebäude des Rathauses entsorgt werden.

Problemmüll
Problemabfallsammlungen finden halbjährlich statt. Die Termine stehen im Abfallkalender.

In den meisten Haushalten fallen immer noch schadstoffhaltige Abfälle an, die nicht über die Rest- bzw. Sperrmüllabfuhr, das Abwasser oder durch Verbrennen beseitigt werden dürfen. Bitte bringen Sie daher Ihren Problemabfall zu den Sammelstellen. Sie helfen dadurch mit, eine Gefährdung der Umwelt zu vermeiden. Die Anlieferungen aus Privathaushalten und Kleingewerbe sind kostenfrei (Ausnahme Altreifen).

Bitte überlegen Sie bereits beim Ankauf, ob Sie schadstoffhaltige Erzeugnisse nicht durch umweltfreundlichere Produkte ersetzen können. Bedenken Sie auch, dass giftige Abfallstoffe oft erst gar nicht entstehen müssen, wenn Sie nur die Menge kaufen, die unbedingt benötigt wird.

Sperrmüll
Jeder Haus- oder Wohnungseigentümer kann die Sperrmüllabfuhr zweimal jährlich kostenlos in Anspruch nehmen. Mit dem Abfallgebührenbescheid erhalten Haus- und Grundstückseigentümer eine Sperrmüllkarte. Die zweite Anforderungskarte wird auf schriftliche oder telefonische Anfrage unter der Tel. Nr. 09193 20-591, -593, -595 oder -596 vom Landratsamt zugeschickt.

Batterien (keine Autobatterien)
Für Batterien steht zur Entsorgung im Rathaus ein Karton bereit.

Restmüll
Alle übrigen Abfälle kommen in die „Graue Tonne“. Diese wird zusammen mit der Biomülltonne alle 14 Tage geleert. Die Termine werden monatlich im Gemeindeblatt veröffentlicht oder unter www.erlangen-hoechstadt.de/abfuhrtermine abrufbar.

drucken nach oben