Kalchreuther Kirschkirchweih – ein Familienfest im Streuobst-Kirschgarten

Am Sonntag, den 7. Juli dreht sich in Kalchreuth von 11 bis 18 Uhr wieder alles um die Kirsche. Die  Gemeinde Kalchreuth, der Bund Naturschutz und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken laden zur traditionellen „Kerschterkerwa“ in den Kirschgärten an der Erlanger Straße ein.

Das Fest startet mit einem ökumenischen Feldgottesdienst um 10.15 Uhr.

Anschließend, um ca. 11 Uhr, wird Bürgermeister Herbert Saft mit Landrat Alexander Tritthart und der neu gekürten fränkischen Kirschkönigin Rebecca I. die Gäste begrüßen.

Kirschkorb Bei der Sorten-Ausstellung der Anbietergemeinschaft „Kalchreuther Kirschgarten“ kann man die leckeren, vollreifen Kirschen probieren und dann an den zahlreichen Ständen auch kaufen, um damit unter dem Motto „Kalchreuther Kirschgarten – Natur, die schmeckt“ zum Erhalt dieser herrlichen Kulturlandschaft beizutragen.
Aber auch die verarbeitete Kirsche in Form von Kirschenmännla, Kirschkuchen, Kirscheis, Kirsch-Secco, Kirschschnaps und sogar einen Kirsch-Burger werden angeboten. Kuchenbuffet

Dazu gibt es Essen und Trinken aus der Region – auch vegetarisch – und Livemusik mit dem Frankentrio.

Kunsthandwerk Kirschkerwa Weitere Stände bieten allerlei Kunsthandwerk, Honig und interessante Informationen zum Thema Streuobst an.

Kinder können basteln, auf der Slackline balancieren oder eine Kuh mit ihrem Kälbchen besuchen und zum Spaß für Groß und Klein darf beim Kirschkern-Weitspucken gewetteifert werden.

 

Einen naturkundlichen Spaziergang durch die Kirschgärten bietet um 13 Uhr Dipl.-Biol. Karin Klein-Schmidt  (Landschaftspflegeverband Mfr.) an und Ernst Bayerlein um 15 Uhr eine kulturhistorische Führung durch das Dorf und die Kirche. Start ist jeweils beim Rednerpult im Zelt.

 

Als besondere Attraktion zieht eine Pferdekutsche ihre Runden durchs Dorf und zu den dortigen Teilnehmern des verkaufsoffenen Sonntags bei Antiquitäten Hartwig am Schlossplatz, Floristik März in der Heroldsberger Straße und Schreinerei Wölfel, Neue Gasse 15.

Bildhauerin Monika Ritter, Erlanger Str. 8, zeigt ihr „Offenes Atelier“. Gäste sind dort Eva Dorsch mit einer gustatorischen  Performance und Harri Schemm mit Malerei.

 

Ein ganz großes Dankeschön an die Ortsvereine, die das Fest mitgestalten und an die Feuerwehr, den Bauhof und alle anderen Helfer, die wieder ein Parkleitsystem mit vielen Parkplätzen am Ortsrand organisieren. Hoffentlich bleiben dadurch die Beeinträchtigungen für unsere Kalchreuther Bürger möglichst gering. Sollte es trotzdem zu Behinderungen kommen, bitten wir diese zu entschuldigen.

drucken nach oben