Normenkontrollverfahren gegen den Bebauungsplan Kalchreuth „Heckacker-Süd“ eingestellt

Heckacker-Süd 2019

Zur Freude der Gemeinde Kalchreuth und insbesondere der Bewohner Am Weingarten, wurde das Normenkontrollverfahren gegen den Bebauungsplan „Heckacker-Süd“ durch den Verwaltungsgerichtshof München nach beidseitiger Erledigungserklärung unanfechtbar eingestellt.

Der Senat wies ausdrücklich darauf hin, dass nach Durchführung des ergänzenden Verfahrens durch die Gemeinde Kalchreuth, der Normenkontrollantrag keinen Erfolg mehr gehabt hätte.

Die Kosten des Verfahrens hat daher der Antragssteller, ein anliegender Bewohner, zu tragen.

Im Baugebiet „Am Weingarten“  haben bereits 35 junge Familien eine neue Heimat gefunden, welche etwa zu 2/3 aus Kalchreuth  stammen. Die Vergabe der 42 gemeindlichen Grundstücke erfolgte damals, um die heimische Nachfrage zu befriedigen sowie zur Gegensteuerung des demographischen Wandels, nach transparenten Kriterien. Vergabekriterien waren etwa Anzahl und Alter der Kinder, Anzahl der Jahre des Hauptwohnsitzes in Kalchreuth sowie das Lebensalter der Antragssteller. Erfreulich hierbei ist, dass jeder der bewerbenden Kalchreuther Familien ein Grundstück erhalten hat bzw. die Möglichkeit hatte, ein solches zu erwerben.

Um die jungen Familien willkommen zu heißen, wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Kinderspielplatz „Am Weingarten“ durch Herrn Bürgermeister Herbert Saft sowie einer Vielzahl von Gemeinderatsmitgliedern eröffnet.

Ende Oktober wird mit dem Einbau der Feindecke die Erschließung des Baugebietes abgeschlossen sein.

drucken nach oben